Der Berner Jubilate Chor ist ein Konzert­chor. Er bringt vorwiegend geist­liche Werke aus dem Barock, der Klassik und Romantik zur Aufführung. Im Vorder­grund stehen anspruchsvolle Oratorien, Messen und Kantaten.


Der Berner Jubilate Chor arbeitet projektbezogen. Er studiert pro Jahr zwei neue Programme ein. Das erste Projekt führt der Chor in der Heiliggeistkirche Bern und in einer Kirche der Region Thun auf, das zweite Projekt in der Französischen Kirche Bern und in der Stadtkirche Thun.


Der Berner Jubilate Chor steht all jenen offen, welche die Werke vor den Proben anhand von Lernhilfen (CD mit Einzelstimmen oder Chor-App von carus music) selber rhythmisch und melodisch einstudieren können. Das Ziel der gemeinsamen Proben ist das Zusammenfügen der einzelnen Stimmen, um die Konzertreife zu erlangen.

Konzert

Das heute vorliegende Werk Psalm 42 von Felix Mendelssohn Bartholdy entstand in den Jahren 1837 und 1838. Der Psalmtext widerspiegelt die innere Spannung der Gläubigen zwischen der gefühlten Abwesenheit Gottes und vertrauensvollem Glauben.

Als Charles Gounod im Jahr 1855 seine «Messe solennelle de Sainte Cécile» komponierte, machte sich in der Römisch-Katholischen Kirche eine Bewegung breit, welche die Kirchenmusik grundlegend reformieren wollte. Die Musik sollte sich klar von der Oper und der Volksmusik unterscheiden, als Begleit­instrument nur noch die Orgel zugelassen sein. — Obwohl in den meisten seiner 15 Messen nur die Orgel den Chor begleitet, setzt Gounod hier ein Orchester mit der Besetzung für grosse Sinfonien ein. Aber die Texte bleiben deutlich verstehbar, die Musik hat nichts «weltliches» an sich, übte aber auf die Menschen eine tiefe Wirkung aus. Camille Saint-Saëns schrieb später: «Die Aufführung der Cäcilienmesse rief eine Art Benommenheit hervor. Diese Einfachheit, diese Grösse, dieses reine Licht, das sich über die Musikwelt wie eine Dämmerung breitete, setzte die Leute sehr in Erstaunen: Man fühlte, dass hier ein Genie tätig gewesen war ...»


Der Berner Jubilate Chor freut sich, Sie zu diesem besonderen Konzert einzuladen. Lassen Sie sich «hineinnehmen» ins «reine Licht» dieser genialen Musik.

Vorschau Textheft: https://indd.adobe.com/view/3ba9d2d6-a4ba-4648-8d9c-eff5a4716870

Vorverkauf

Preise Französische Kirche Bern: Fr. 70.–, 60.–, 40.–  

Preise Stadtkirche Thun: Fr. 70.–, 60.–, 50.– 


Sitzplatz online auswählen http://www.kulturticket.ch oder Telefon 0900kultur (0900 585 887) Mo–Fr. 10.30–12.30 h, CHF 1.20/Min. aus dem CH-Festnetz 

Vorverkaufsstellen kulturticket Bern: tonträgermusic & more GmbH Schweizerhof-Passage, Zentrum Paul Klee

Thun: Thun-Thunersee Tourismus, Seestrasse 2


Billettbestellung mit Rechnung und Einzahlungsschein:   Telefon 031 971 89 61  Frau Dora Schaub (9.−16.11.2018 abwesend)



Wir danken herzlich für die Unterstützung!

  • Kultur Stadt Bern
  • Swisslos - Kultur Kanton Bern
  • Migros Kulturprozent